Die Piloten des Ballonteams

Rudolf Höfer - Teamchef

Bild "Wir über uns:rudi.jpg"Bild "Wir über uns:china.jpg"Rudi ist der Chef des Ballonteams. Er ist der Fliegerei seit 1973 als Privatpilot verbunden und fährt als Ballonpilot seit 1990. Außerdem ist er Prüfer und Ballonlehrer. Rudi ist Ballonfahrer aus Leidenschaft. Bei jeder sich bietenden Gelegenheit steigt er auf und ist zu Hause auf allen großen und kleinen Ballonfahrer-Veranstaltungen im In- und Ausland. 1993 hat er als erster und bisher einziger deutscher Ballonfahrer die Große Mauer in China überquert.
Er war schon in Kanada, Japan, China, Ukraine, Norwegen, Antigua, Marokko, Kapadokien, Russland und vielen anderen Regionen der Welt mit seinem Ballon unterwegs.
Rudi und seine Erfahrung sind die Grundlage für den Erfolg des Teams. Er hat seine Piloten sehr gewissenhaft ausgewählt und fast alle selbst ausgebildet. Das bildet die Grundlage für ein entspanntes und sicheres Ballonfahren mit Rudi und seinem Team.

Nicole Horesch

Roland Donnerstag

Bild "Wir über uns:nicole.jpg"Nicole ist Ballonpilotin seit 1992. Sie ist die "dienstälteste" Pilotin im Ballonteam Rudi Höfer Schwäbisch Hall.
Im Hauptberuf arbeitet sie mit viel Begeisterung bei unserem Sponsor Leonhard Weiss, Bauunternehmung und schon daher fährt sie meist mit unserem Leonhard-Weiss-Ballon. Nicole wurde vom Teamchef und Ballonlehrer Rudi Höfer selbst ausgebildet.
Bild "Wir über uns:RolandDonnerstag.jpg"Roland Donnerstag kommt aus Worms und fuhr seit 1995 für ein Ballonteam aus der Pfalz. Aus berufichen Gründen musste er einige Zeit pausieren und seit einem Jahr ist er in unserer Region und in unserem Team. Er wurde vom Teamchef ausgiebig auf allen Ballonen eingewiesen und mit Erfolg überprüft. Roland hat sehr viel Erfahrung, was man bei einer Ballonfahrt mit ihm sofort spürt. Seine ruhige Art trägt zusätzlich dazu bei, dass die Passagiere und auch das ganze Team von ihm begeistert sind. Er fährt meistens den Ballon des Tannheimer Tales oder den LBBW-Ballon.

Heinz Alber

Bild "Wir über uns:alber.jpg"Heinz ist der Fliegerei seit 1983 eng verbunden, erst als Hubschrauberpilot beim Heer, dann als Fallschirmspringer. Nach der Militärzeit Ausbildung zum Flächenflieger und Umschulung auf zivile Hubschrauber, seit 1995 Ballonpilot.
Bei seiner ersten Ballonfahrt ging es über die Alpen nach Italien, was ihm den Namen "Feuerfürst zu Italien" und das Virus für's Ballonfahren einbrachte. Als Heli-Pilot war er während und nach der Ausbildung in vielen Ländern der Erde unterwegs, als Ballonpilot lässt ihm sein Beruf leider nicht mehr die Zeit, viel ins Ausland zu reisen. Bei seinen Ballonfahrten spürt man die Erfahrung, die er als Pilot im In- und Ausland gesammelt hat.